Mystery Shopping Erfahrungen

Hallo, mein Name ist Sandra und ich bin 21 Jahre alt. Seit ein paar Monaten arbeite ich neben meinem Studium für eine Testkaufagentur als Mystery Shopper. Hierbei muss man einfach in bestimmte Geschäfte vor Ort gehen und dort auf Dinge, wie beispielsweise Freundlichkeit der Mitarbeiter beim Einkaufen, achten. Spätestens seit meiner ersten Vergütung habe ich noch viel mehr Spaß an dieser Sache. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, was die Bezahlung anging. Im Internet habe ich wenige Erfahrungen oder Informationen gefunden, jedoch bereue ich meine Entscheidung keineswegs. In der Regel läuft das Ganze so ab: Man bewirbt sich bei einer Agentur und gibt einen bestimmten Umkreis an, in dem man Testkäufe tätigen könnte. Manchmal darf man die Produkte, die man kauft, sogar behalten. Ich musste zum Beispiel in einem Esprit-Shop vor Ort eine Tasche kaufen und gucken, wie die Verkäuferin sich verhält. Hat sie mich gut beraten? War Sie freundlich und zuvorkommend? All diese Erfahrungen musste ich dann in einem kurzen Testbericht zusammenfassen. In diesem Fall konnte ich keine negativen Erfahrungen machen, da die Verkäuferin wirklich alles richtig gemacht hat. Auch die Einrichtung des Shops sollte ich begutachten. Natürlich ist ein wenig Vorbereitung notwendig, wenn man sich jedoch überlegt, dass man fürs Shoopen bezahlt wird, kann man wirklich nichts sagen. Ich liebe Shopping, sodass ich nur jedem, der dies auch tut, empfehlen kann, sich bei einer solchen Agentur anzumelden. Ich könnte mir keinen besseren Nebenjob vorstellen.

Sandra, 21 Jahre



Hallo Zusammen! Mein Name ist Anja und ich bin 18 Jahre alt. Seit zwei Jahren arbeite ich nun bereits als Mystery Shopper. Zuerst einmal möchte ich erläutern, was man alles mitbringen sollte, um ein erfolgreicher Mystery Shopper zu werden. Auf jeden Fall braucht man einen PC und einen Internetanschluss. Weiterhin wäre, je nach Wohnort, ein Auto oder eine gute Busverbindung von Vorteil. Man muss schließlich öfters mal in die Stadt fahren, um ein paar Einkäufe für den Arbeitgeber zu tätigen. In der Regel ist jeder als Testkäufer geeignet, der Spaß am Shoppen hat. Je nach Mission und Schwierigkeitsgrad bzw. Aufwand kann die Bezahlung sehr verschieden sein, sodass sich nicht so einfach ein bestimmter Preis festlegen lässt. Es kann sein, dass man am Anfang an Schulungen teilnehmen muss. Hier lernt man auf was geachtet werden muss und wie man solch einen Testkauf am besten angeht. Wer fleißig und zuverlässig ist kann sich auf jeden Fall ein gutes Taschengeld nebenher verdienen. Das Beste an der Sache ist, dass sie wirklich Spaß macht. Ich sehe diesen Job nicht wirklich als Arbeit an. Ich erhalte immer wieder neue schöne Produkte und eine angemessene Bezahlung. Sehr zu empfehlen!

Anja , 18 Jahre





Schicken Sie uns auch Ihre Erfahrungen und wir Veröffentlich es für Sie.

Anwendungsbereiche

  • Einzelhandel
  • Banken
  • Versicherungen
  • Hotels
  • Restaurants
  • Apotheken
  • Reinigungen
  • Kinos/Theater

  • Krankenhäuser
  • Schwimmbäder
  • Büchereien
  • Fitness Studios
  • Volkshochschulen
  • Beratungsstelle
  • Kindergärten

  • Online Shops
  • Callcenter
  • Service Hotlines

Fragebogen-Mystery-Shopping